PROKETTA.IFG.CC

arrow Home
HOME
IfG.Proketta - Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung
März/April 2013: Schwerpunktmäßige Prozesserhebungen in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bayern
Mitarbeiter des IfG.CC haben in den Monaten März/April 2013 vorrangig Prozesserhebungen vor Ort in zahlreichen Kommunen, Landkreisen, Landesverwaltungsämtern und mittelständischen Unternehmen in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bayern durchgeführt. Dabei lag u.a. ein wichtiger Schwerpunkt auf den sektor- und akteurübergreifenden Prozessketten im Bereich "Bundesimissionsschutzgesetz".

Ziel des Projektes Proketta ist der Aufbau eines Registers mit optimierten Prozessketten für staatliche Informations- und Meldepflichten (IMP), die notationsunabhängig und nach einem einheitlichen Standard erhoben werden. Durch die Optimierung der mit den IMP verbundenen Arbeitsabläufe zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung können die damit verbundenen Kosten erheblich reduziert werden.

Weiterlesen...
 
23.-25.04.2013: Präsentation des Projektes Proketta auf der BioGasWorld 2013
Mitarbeiter des IfG.CC präsentierten auf der internationalen Fachmesse BioGasWorld 2013 in Berlin das Projekt „Proketta – Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung".

Ziel des Projektes Proketta ist der Aufbau eines Registers mit optimierten Prozessketten für staatliche Informations- und Meldepflichten (IMP), die notationsunabhängig und nach einem einheitlichen Standard erhoben werden. Durch die Optimierung der mit den IMP verbundenen Arbeitsabläufe zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung können die damit verbundenen Kosten erheblich reduziert werden.

Weiterlesen...
 
08.-12.04.2013: Präsentation des Projektes Proketta auf der Hannover Messe 2013
Mitarbeiter des IfG.CC präsentierten auf der internationalen Fachmesse Hannover Messe 2013 das Projekt „Proketta – Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung".

Ziel des Projektes Proketta ist der Aufbau eines Registers mit optimierten Prozessketten für staatliche Informations- und Meldepflichten (IMP), die notationsunabhängig und nach einem einheitlichen Standard erhoben werden. Durch die Optimierung der mit den IMP verbundenen Arbeitsabläufe zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung können die damit verbundenen Kosten erheblich reduziert werden.

Weiterlesen...
 
03.04.2013: Präsentation des Projektes Proketta einer Delegation hochrangiger Verwaltungsmitarbeiter aus Bosnien-Herzegowina
Am 03.04. war eine Delegation hochrangiger Verwaltungsmitarbeiter aus Bosnien-Herzegowina am IfG.CC zu Gast, um sich über die Potenziale von E-Government für die öffentliche Leistungserstellung sowie zum Hintergrund des Projektes PROKETTA und über die ersten Projektergebnisse zu informieren.

Im Rahmen einer Einführung in E-Government aus verwaltungswissenschaftlicher Sicht hielt Katrin Walter, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IfG.CC, auch einen Implusvortrag zum Thema „Shared Service Center“ als IT-basierte Organisationsform für die öffentliche Leistungserbringung.

Weiterlesen...
 
05.-09.03.2013: Präsentation des Projektes Proketta auf der CeBIT 2013
Mitarbeiter des IfG.CC präsentierten auf der internationalen Fachmesse CeBIT 2013 in Hannover das Projekt „Proketta – Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung".

Ziel des Projektes Proketta ist der Aufbau eines Registers mit optimierten Prozessketten für staatliche Informations- und Meldepflichten (IMP), die notationsunabhängig und nach einem einheitlichen Standard erhoben werden. Durch die Optimierung der mit den IMP verbundenen Arbeitsabläufe zwischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung können die damit verbundenen Kosten erheblich reduziert werden.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 Weiter > Ende >>

Seite 14 von 17

 22 Gäste online