PROKETTA.IFG.CC

arrow Home Aktuelles
HOME
IfG.Proketta - Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung
Ankündigung: 23.03.2015: 4. PROKETTA-Projektpartnertreffen in Potsdam
Bereits zum vierten Mal organisiert das PROKETTA-Team (proketta.ifg.cc) in Potsdam ein Treffen der Partner und Unterstützer des Projektes „PROKETTA – Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung“. Am 23. März 2015 können sich Mitarbeiter von Behörden und Unternehmen über die bisher erzielten Ergebnisse informieren.

Das Treffen steht unter der Überschrift „Rückblick und Ausblick“. Zusammen mit Ihnen wollen wir zum Abschluss des PROKETTA-Projektes zurückblicken auf die verschiedenen Projektphasen, die Meilensteine im Projektverlauf und auf die Herausforderungen, vor denen wir standen. Anschließend der Blick nach vorne: wir zeigen Ihnen auf der Veranstaltung,

  • wie Referenzprozesse entstehen und wofür sie genutzt werden können,
  • wozu der Vorgangsbegleiter verwendet werden kann,
  • welche Neuerungen es beim aktualisierten Geschäftsprozessmanager gibt und
  • welche Angebote das Team für die Zeit nach PROKETTA entwickelt hat.

Weiterlesen...
 
Ankündigung: 16.-20.03.2015: Präsentation des Projektes Proketta auf der CeBIT 2015
Das Projekt „PROKETTA – Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung“ wird auch in diesem Jahr auf der CeBIT in Hannover vertreten sein. Am Gemeinschaftsstand des Förderschwerpunktes Mittelstand Digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden die Projektmitarbeiter zentrale Ergebnisse des PROKETTA-Projektes vorstellen, u.a. den Geschäftsprozessmanager und den Vorgangsbegleiter. Außerdem werden Fragen rund um die Themen Geschäftsprozessmanagement und Sicherung von Fachwissen in Organistionen beantwortet. Sie finden uns am BMWi-Stand in Halle 9, Stand E24.

Weiterlesen...
 
Februar 2015: Interview zum Projekt PROKETTA: Wirtschaft und Verwaltung besser vernetzen
Unterschiedlichste Informations- und Meldepflichten (IMP) verlangen von Unternehmen, Daten und andere Informationen für Behörden oder Dritte zu beschaffen, verfügbar zu halten oder zu übermitteln. WebSKM ist eine Datenbank des Statistischen Bundesamtes, die einen umfassenden Überblick über die einzelnen Pflichten von Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft gibt. Hier sind derzeit rund 14.000 solcher IMP für Unternehmen erfasst. Im Rahmen des Projekts PROKETTA wurden die Prozesse in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und die Schnittstellen zur öffentlichen Verwaltung für besonders kostenintensive IMP analysiert, Optimierungsvorschläge und eine App für effizientere Geschäftsprozesse – Der "Vorgangsbegleiter" – erarbeitet. Projektmitarbeiterin Friederike Thessel vom Potsdam eGovernment Competence Center (IfG.CC) erklärt Ergebnisse und weitere Herausforderungen.

Weiterlesen...
 
2015: PROKETTA ist Partner bei den eBusiness-Tagen
Das Projekt PROKETTA ist Partner der Veranstaltungsreihe zum Thema „IT-gestützte Geschäftsprozesse – Erfolgreich im eBusiness“. In den kommenden Monaten finden in mehreren Städten Deutschlands Veranstaltungen statt, in denen verschiedene eBusiness-Lotsen aus der Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk“ gemeinsam mit dem IfG.CC aufzeigen, wie Geschäftsabläufe dokumentiert und verbessert werden können. Hintergrund ist, dass effiziente Geschäftsabläufe und das Fachwissen der Mitarbeiter einer Organisation immer wichtiger werden, um auf dem Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Grundlage für beides – Prozessverbesserung und Sicherung von Fachwissen – sind dokumentierte Geschäftsprozesse.

Weiterlesen...
 
Dezember 2014: PROKETTA: Entwicklung eines Vorgangsbegleiters und Testbetrieb
Die im PROKETTA-Projekt erhobenen und optimierten Prozessketten zwischen Wirtschaft und Verwaltung berücksichtigen einzelne Prozessschritte sowie beteiligte Akteure. Insbesondere bei der Optimierung spielen Schnittstellen zwischen verschiedenen Akteuren und Übergänge zwischen Prozessschritten eine wichtige Rolle. Sind viele Akteure an einem Geschäftsprozess beteiligt, gibt es besonders hinsichtlich der Warte-, Liege- sowie Transportzeiten Ansätze für Verbesserungsmöglichkeiten. Allerdings liegen dazu sowie zur Bearbeitungsdauer von einzelnen Prozessschritten in den meisten Fällen kaum Informationen vor.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 17

 58 Gäste online